Turnerschaft Egg

bewegt dich

News | Berichte

Medaillenregen bei den VLV U12-U16-Meisterschaften

4 Goldmedaillen, 6 Silbermedaillen und eine Bronzemedaille, dazu 2 vierte, 3 fünfte und 2 sechste Plätze lautet die eindrucksvolle Bilanz der Egger Leichtathleten bei den VLV U12-U16 Hallen- und Dreisprungmeisterschaften. Allen voran Daniel Lang, der sich mit Siegen über 60m und 60m Hürden jeweils überlegen zum Sprinterkönig in der Altersklasse U14 kürte. Mit der Zeit von 9,51 über 60m Hürden katapultierte er sich an die 2. Stelle und mit 8,37 über 60m sogar an die erste Stelle der österreichischen Jahresbestenliste in dieser Disziplin. Im Hochsprung und im Kugelstoßen ließ er noch zwei Silbermedaillen folgen. Bei den U-14-Mädchen beeindruckte Paulina Fink als Jahrgangsjüngere mit einem Sieg im Weitsprung und zwei Vizemeistertiteln über 60m und im Hochsprung. Über 60 m Hürden und im Kugelstoßen belegte sie die Ränge 4 und 5, wobei im Hürdensprint nur 1/100 Sekunde auf Bronze fehlte. Eine Glanzleistung lieferte auch Johanna Beck in der U-16 ab. Mit ihrer Weite von 5,16 m im Weitsprung findet sie sich derzeit auf Rang 3 der österreichischen Jahresbestenliste wieder. Da das Österreichranking hier von 3 Vorarlbergerinnen angeführt wird, reichte diese Leistung, mit der sie in jedem anderen Bundesland den Titel geholt hätte, "nur" für Silber. Im Kugelstoßen musste sich Johanna mit der ausgezeichneten Weite von 10,40m um 3 cm geschlagen geben und holte ebenfalls den Vizemeistertitel. Dazu gab es für sie noch Bronze im Hochsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,50m und zwei Mal Platz 5 im Hürden- und im Flachsprint. Matilda Meusburger eroberte bei den Dreisprunglandesmeisterschaften Gold in der Altersklasse U18 und sicherte sich bei den U-16-Meisterschaften zwei 6. Ränge im Kugelstoßen und im Weitsprung. Lyra Lang-Gabriel eroberte im Weitsprung der U12 den 5. Platz, wobei ihr nur ein Zentimeter auf Bronze fehlte. Neuzugang Marie Moosbrugger präsentierte sich als Jahrgangsjüngere im Feld der arrivierten U-16-Mädchen hervorragend und schaffte über 60m als 3. ihres Jahrganges den sehr guten 7. Rang. Dasselbe gelang Lorenz Blank bei den U-16-Burschen. Kathrina Schneider, Zsombor Kluscik, Magdalena Schneider, Lena Lüthi, Jordan Lang-Gabriel und Jodok Schneider zeigten ebenfalls vollen Einsatz und konnten sich mit guten Leistungen im Mittelfeld platzieren.

> Zu den Fotos

 

Zoe Schick Vlbg. Crosslaufmeisterin. Auch U12-Team siegt.

Die Vorarlberger Crosslaufmeisterschaften wurden dieses Jahr bei traumhaften Bedingungen und malerischer Kulisse direkt am Bodensee in Lochau ausgetragen. Im Bewerb der U12-Mädchen gelang Zoe Schick die Revanche für das vorige Jahr, wo sie sich im Zielsprint Liv Feuerstein aus Bregenz geschlagen geben musste. Diesmal setzte sich Zoe 1,3 Sekunden vor Liv durch und eroberte damit erstmals einen Crosslauftitel für die Egger Leichtathleten. Beeindruckend auch die Leistung von Lena Berchtold, die sich als Jahrgangsjüngere den dritten Rang sicherte, sodass das Stockerl in dieser Altersklasse gleich zweifach von unseren Athletinnen besetzt wurde.
Zusammen mit dem 9. Platz von Lena Lüthi ergab das auch in der Teamwertung den Vorarlberger Meistertitel.
In der Altersklasse U14 liefen Luisa Sinz, Hannah Schneider und Lea Henning auf die Plätze 5, 7 und 10. In der Teamwertung ergab das den Vizemeistertitel. Schließlich wurde die TS Egg noch von Elias Berchtold im Bewerb der U10-Burschen vertreten. Elias gehört noch der U-8 Klasse an. Von der teils um 2 Jahre älteren Konkurrenz ließ er sich aber nicht einschüchtern und bog als dritter in die Zielgerade ein. Dort musste er aber seinem schnellen Anfangstempo ein wenig Tribut zollen und büßte noch 2 Ränge ein, sodass er schließlich einen tollen 5. Platz errang.

> Zu den Fotos

 

Tolle Shows bei der "Ballnacht der Bewegung"

Die Dsiischtagstoanar, die Montagsfrauen und Meoktoanar, die jungen Turnerinnen sowie die Teamturnerinnen boten tolle Turnshows und Tanzeinlagen bei der "Ballnacht der Bewegung" der TS Egg im Lingenauer Wäldersaal. Die Band "The Pure" sorgte mit Gesang und Rhythmen schon von Beginn weg für eine volle Tanzfläche. Der neue Obmann Andreas Schneider verabschiedete offiziell den scheidenden Obmann Thomas Koch, der spontan zu "Barrenversuchen" im Clownkostüm "gezwungen" wurde. Natürlich ging es für etliche Nachtschwärmer schlussendlich in der Bar noch bis in die frühen Morgenstunden.

> Zu den Fotos

 

Zwei Medaillen bei den U-18-Leichtathletikhallenmeisterschaften

Bei den U-18-Hallenmeisterschaften war die TS Egg mit den zwei U-16-Athletinnen Matilda Meusburger und Johanna Beck vertreten. Johanna, die seit September das Sportgymnasium in Dornbirn besucht, konnte sich dabei im Hochsprung und im 60m-Sprint jeweils die Bronzemedaille sichern. 8,51 s über 60m bedeuteten dabei neue persönliche Bestleistung für die 14-Jährige. Im Kugelstoßen belegte sie Rang 4, im Weitsprung den 5. Platz. Matilda Meusburger hat nach zwei Monaten mit Verletzungsproblemen noch Trainingsrückstand aufzuweisen. Sie schlug sich im Feld der älteren dennoch beachtlich und sicherte sich im Weitsprung mit 4,70m nur 5 cm hinter dem Bronzerang Platz 4. Im Hochsprung wurde sie ebenfalls Vierte, im 60m-Sprint 7.
> Zu den Fotos

 

Gelungener Saisonstart für die Leichtathleten

Gleich zum Auftakt der Hallensaison eroberten die Egger Leichtathleten einen kompletten Medaillensatz bei den Vorarlberger Hallenmehrkampfmeisterschaften. Paulina Fink siegte als Jahrgangsjüngere in der Einzelwertung der U14 und eroberte mit Hannah Schneider und Luisa Sinz den Vizemeistertitel in der Mannschaftswertung. Bronze gab es für Miriam Dorner in der U18, Sarina Sinz belegte in dieser Altersklasse den 6. Rang. In der teilnehmerstarken U16-Klasse wurde Johanna Beck 4. und erbrachte dabei mit 9,72m das Limit für die Teilnahme an den österreichischen Meisterschaften im Kugelstoßen. Matilda Meusburger klassierte sich auf dem 7. Rang. In der U12 hielten Kathrina Schneider, Lena Lüthi und Zsombor Klucsik die Egger Fahnen mit guten Plätzen im Mittelfeld hoch.

Übrigens: Seit kurzem sind die Egger Leichtathleten unter leichtathletik_egg auch auf Instagram zu finden.

 

> Zu den Fotos

 

Obmannwechsel: Thomas Koch übergibt an Andreas Schneider

Nach 10 Jahren Obmannschaft übergab Thomas Koch die Leitung der Turnerschaft Egg an Andreas Schneider. Andreas gehörte Anfang der Neunzigerjahre als Schüler- und Jugendturner zur österreichischen Spitze und holte sogar einmal den Österreichischen Einzelmeistertitel in der Schülerklasse und mehrere Mannschaftstitel mit dem Vorarlberger Team. Nach einigen Jahren als Trainer stellt er sich nun als Obmann an die Spitze der TS Egg.
Ebenfalls 10 Jahre lang war Jürgen Troy Obmannstellvertreter. Diese Aufgabe übernahm nun mit Udo Sutterlüty ein Trainer aus der Sektion Leichtathletik.
Die TS Egg bedankt sich bei Obmann Thomas Koch und Stellvertreter Jürgen Troy für ihren Einsatz für die Turnerschaft Egg und wünscht Andreas Schneider und Udo Sutterlüty viel Freude und Erfolg bei ihren Aufgaben.
 
Unten v.l.: Obmannstellvertreter Udo Sutterlüty, Obmann Andreas Schneider, ehemaliger Obmann Thomas Koch, ehemaliger Stellvertreter Jürgen Troy, ausscheidender Kassaprüfer Josef Schneider.

Vier Egger Teams beim Kids Athletics Teambewerb

Viel Spaß hatten die jüngsten Leichtathleten der TS Egg beim Kids Athletics Teambewerb in der Dornbirner Leichtathletikhalle. In den Altersklassen U6 bis U12 galt es, in den koordinativ anspruchsvollen Disziplinen Frequenzlauf, Seilspringen, Zielwerfen, Hindernislauf, Medizinballschocken, Kastenstandweitsprung und Softspeerwerfen als Team möglichst viele Punkte zu sammeln. Von den vier Egger Teams konnten die U8 Mannschaft mit Mia Samardzic, Elias Berchtold, Jodok Schneider, Felix Andres, Felix Egle und Jakob Greber sowie die U12 Mannschaft mit Lyra Lang-Gabriel, Leni Elmenreich, Lena Lüthi, Sophia Fitz und Lea Henning jeweils den zweiten Platz erobern. Die U10 Mannschaft mit Kathrina Schneider, Matilda Simma, Szombor Klucsik, Leonhard König, Martin Fitz und Lena Berchtold verpasste einen Podestplatz nur um einen Punkt und wurde vierte, die U10-Mannschaft mit Klara Greber, Matilda Schultz, Jordan Lang-Gabriel, Emanuel Dorner und Anton Lanzdorf klassierte sich an achter Stelle.
>Zu den Fotos