Turnerschaft Egg

bewegt dich

News | Berichte

Länderkampf UKR – SUI – AUT – VTS (Elite) am 21.7. in Dornbirn

Am Samstag, den 21.7., waren gleich sieben VTS-Kaderturner beim Länderkampf in Dornbirn im Einsatz: Matthias Schwab im ÖFT-Eliteam, Florian Schmidle und Elias Mayer im ÖFT-Juniorenteam sowie Roman Oberhauser, Maximilian Tamegger, Fabio Sereinig und Lorenz Rüf in der VTS-Auswahl. Dabei konnte sich v.a. Matthias mit 2 x Platz vier am Boden und Reck sowie Platz sechs am Sprung sehr gut in Szene setzen. Nur knapp dahinter überzeugte Maximilian Tamegger mit 2 x Platz fünf am Boden und Reck sowie Platz acht am Sprung. Fabio ging an drei Geräten an den Start, wobei er am Seitpferd mit 13,15 Punkten und Platz vier seine stärkste Leistung abrufen konnte. Lorenz turnte ebenfalls an drei Geräten; mit 12,85 Punkten und Rang sechs gab’s auch für ihn am Seitpferd die beste Platzierung. Auch Roman kam an drei Geräten zum Einsatz, wobei er an den Ringen sogar Mathias als amtierenden Staatsmeister hinter sich ließ und – wie am Sprung – Platz 8 erturnte.

Bei den Teamwertungen belegten die österreichischen Auswahlen jeweils Platz 3, das VTS-Team klassierte sich im Elitebewerb auf Platz 4, holte sich aber in der Gerätewertung am Reck sogar Platz zwei und ließ an diesem Gerät sowie am Boden überraschenderweise das Nationalteam der Ukraine hinter sich!

> Zu den Fotos

Medaillenregen bei den Leichtathletiklandesmeisterschaften und beim Wälderlauf

Nicht weniger als 15 Medaillen (6x Gold, 5x Silber und 4x Bronze) gingen bei den ersten zwei von drei Teilen der Voralberger Leichtathletikmeisterschaften auf das Konto der TS Egg. Matilda Meusburger fügte ihrer Sammlung zwei weitere Goldmedaillen (Vortexweitwurf und Weitsprung) und eine Bronzemedaille (60m Sprint) in der Altersklasse U14 hinzu und hält damit im Jahr 2018 insgesamt schon  bei 7 Vorarlberger Meistertiteln. Lorenz Blank zeigte sich nervenstark und holte im Weitsprung der U14 mit 5,12m im letzten Versuch den Sieg in den Wald und ließ im 60m Sprint die nächste Goldmedaille folgen. Über 60m Hürden und über 1000m wurde er Vizemeister. Im Weitsprung der U12 standen gleich 2 Athletinnen der TS Egg auf dem Podest. Paulina Fink siegte mit 4,32m und Kira Tomann-Bechter eroberte als Jahrgangsbeste Bronze. Mit Pauline Schedler, Valentina Schedler und Lena Lüthi landeten im Weitsprung der U12 gleich 5 Mädchen der TS Egg unter den besten 14 im Feld aus 43 Athletinnen. Luisa Sinz belegte im Ballwurf den tollen 9. Rang in dieser teilnehmerstarken Altersklasse. Für einen weiteren Meistertitel sorgte die 4x60m mixed Pendelstaffel der U14 mit Daniel Lang, Theresia Mohr, Matilda Meusburger und Lorenz Blank. Die Pendelstaffel der U12 mit Paulina Fink, Kira Tomann-Bechter, Robert Lang und Elias Lang holte Silber. Die U16 Mädchen sorgten durch Johanna Beck im Diskuswurf und Sarina Sinz über 1000m für zwei weitere Silbermedaillen. Im Weitsprung und im 100m Sprint der U16 belegte Miriam Dorner jeweils Rang 3. Im Weitsprung fehlten ihr nur 8 cm auf den Sieg.

Auch beim Wälderlauf war die TS Egg mit zahlreichen Athleten vertreten und konnte durch Sarina Sinz und Paulina Fink zwei zweite Plätze erobern. Stark liefen auch Pauline Schedler als 4. von über 140 Teilnehmerinnen über die 2,2 km Distanz der Jahrgänge 2009-2006 und Lena Berchtold, die mit Abstand als schnellste des jüngsten Jahrganges 2009 ins Ziel kam.

> Zu den Fotos

ÖM Eliteklasse in Wolfurt: Ringe-Bronze für Roman, Teamgold

Bei den Österreichischen Meisterschaften der Eliteklasse in Wolfurt holte sich das Team der VTS mit Roman Oberhauser die Goldmedaille. Roman ging an vier Geräten an den Start. Am Boden erreichte er das Finale und turnte auf Rang 5. An den Ringen sicherte er sich mit nur 0,45 Punkten Rückstand auf Sieger Mathias Schwab die Bronzemedaille.
> Zu den Fotos
> Zum Film "Ringeübung/Siegerehrung"
> Zur Übung im Boden-Finale
> Zur Barrenübung

> VN-Bericht

Ausflug der Meoktotoanar

Am Samstag, den 16.6., machten wieder rund ein Dutzend Meokto-Toanar ihren jährlichen Wanderausflug in das Egger Alpengebiet. Bei herrlichem Sonnenschein ging es mit dem 9 Uhr-Schetteregg-Bus bis nach Fohren. Von dort zu Fuß durch die Wüste, Underer Berg, Subersachsteg nach Sibratsgfäll, wo im Gasthaus ADLER bei Paula der erste Einkehrschwung erfolgte. Anschließend ging es weiter  über den Rubach zum Krähenberg, wo bei Camping Bilgeri bereits ein leckerer Most auf die wieder durstigen Turner wartete.

Am frühen Nachmittag ging es weiter bis zur Subersach, wo ein kühles Erfrischungsbad und Jausenhock gemacht wurden (+ Handstände oder 'Versuche' ...). Gestärkt und erfrischt führte die Wanderung weiter über die Hintere Stellenalpe wieder zurück nach Egg zum dritten Einkehrschwung bei Thres in der oberen Falzalpe.

Zu guter Letzt ging es über den kleinen Sattel zum Ziel, der Brongenalpe, zu Hilde und Franz, die eine sehr leckere Jausenplatte für die hungrigen Turner zum Abendessen servierten. Für einige Turner war dies noch nicht der letzte Einkehrschwung, denn auf dem nächtlichen Heimweg zurück nach Egg, lag noch die frisch geschindelte Hütte von Vorturner Christian auf der Strecke, wo es bei gemütlichem Lagerfeuer ein letztes Gute-Nacht-Bierchen zu trinken gab. Um Mitternacht traten dann wohl die letzten Toanar von einem wohl unvergesslichen Wandertag den Heimweg an.
Vielen Dank an den wie immer sehr verlässlichen Organisator Gebhard für diesen wunderbaren Ausflug und Alexander für die tollen Fotos und Schnappschüsse!

> Zu den Fotos

Vereinsmeisterschaften 2018

Zum 2. Mal wurden die Vereinsmeisterschaften der TS Egg in der Turnhalle Alberschwende ausgetragen. 117 Bambini, Turnerinnen und Turner zeigten den zahlreichen Fans auf der Tribüne, was sie im Training erlernt hatten. Die Teamturnerinnen begeisterten bei der Siegerehrung mit ihrer AirTrack-Bahn-Show.
Herzlichen Dank der Gemeinde Alberschwende und Schulwart Alexander Rüf.
> VM TS Egg 2018 Ergebnisliste
> Erste Fotos
Weitere Fotos folgen.

Zwei Titel bei den Voralberger Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten

Bei den von der TS Lustenau perfekt organisierten Internationalen Vorarlberger Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten holten Lorenz Blank und Matilda Meusburger in der Altersklasse U14 die Meistertitel im Fünfkampf sowohl bei den Mädchen als auch bei den Burschen in den Bregenzerwald. Nachdem es für Matilda bei der österreichischen U14 Mehrkampfmeisterschaft eine Woche zuvor in Hallein mit Platz 17 unter 68 Teilnehmerinnen nicht nach Wunsch verlaufen war und sie vor allem im Hochsprung und Vortexweitwurf unter ihren Möglichkeiten geblieben war, fand sie diesmal zur gewohnten Stärke zurück und ließ mit 3 persönlichen Bestleistungen im 60m Sprint, Hochsprung und Hürdensprint samt Disziplinensiegen im Hochsprung und Vortexweitwurf nichts anbrennen. Sie gewann auch die internationale Wertung. Zusammen mit Theresia Mohr und Magdalena Schneider ging in der U-14 Mannschaft der Vizemeistertitel nach Egg. Bei den Burschen beeindruckte Newcomer Lorenz Blank mit Disziplinensiegen über 60m und im Hürdensprint. Rang 2 im Hochsprung und im 1200m Stadioncrosslauf ergaben zusammen mit einem guten Vortexweitwurf den Gesamtsieg. In der Mannschaftswertung erreichte Lorenz zusammen mit Daniel Lang, der vor allem im 60m Sprint und im Hochsprung aufzeigte, und Marcel Meusburger den 3. Platz. In der Altersklasse U16 klassierte sich Sarina Sinz im Siebenkampf mit einer tollen neuen 80m Hürdenbestzeit (13,87 s) und einem neuen persönlichen Speerwurfrekord (30,56 m) auf dem guten 6. Platz der Vorarlbergwertung. Die beiden U12 Mannschaften der Mädchen mit Pauline Schedler, Luisa Sinz, Valentina Schedler, Lyra Gabriel-Lang, Paulina Fink und Lena Lüthi landeten ebenso wie das U-12 Team mit Robert Lang, Clemens Sutterlüty und Elias Lang im Vierkampf aus Sprint, Weitsprung, Ballweitwurf und 800m-Lauf im Mittelfeld. In der Vorarlbergwertung der U10-Mädchen (ohne Meisterschaftswertung) holte Kathrina Schneider den 3. Rang. Zusammen mit Lena Berchtold, Matilda Simma und Tyla Sutterlüty bedeutete das in der Teamwertung der Vorarlberger Vereine Platz 1. Die U-10 Burschen Martin Fitz, Zsombor Klucsik und Damian Willi kamen auf den 2. Rang in der Vorarlberg-Teamwertung. Martin Zeigte mit 29,45 m den besten Ballweitwurf unter den Vorarlberger Teilnehmern in dieser Altersklasse.

Am selben Wochenende war Johanna Beck, die noch der U16-Klasse angehört, mit der Vorarlberger U18-Auswahl beim Bundesländervergleichskampf in Reutte/Tirol im Einsatz. Sie trat dort im Weitsprung und im Hochsprung an. Im Hochsprung konnte sie sich mit dem 9. Platz gegen die teils 3 Jahre älteren Mädchen aus ganz Österreich sehr gut behaupten und wertvolle Punkte zum 3. Gesamtrang der Vorarlberger Auwahl beisteuern.

> Zu den Fotos

Schnellster Montforter 2018 - Double für Lorenz Blank

8 Egger Leichtathleten durften mitten unter den Topstars des Hypomehrkampfmeetings im Möslestadion in Götzis beim Rahmenbewerb "Schnellster Montforter" ihre Finalläufe im Sprint und über die Mittelstrecke absolvieren, für die sie sich bei den Ausscheidungsläufen einen Monat zuvor einen der heiß umkämpften Startplätze gesichert hatten. Lorenz Blank stellte dabei eindrucksvoll sein Talent unter Beweis. Er holte sich das Double und siegte sowohl im Sprint über 75m als auch im 600m-Lauf der U14 jeweils deutlich. Kathrina Schneider im 50m-Sprint der U10 und Matilda Meusburger im 75m-Sprint der U14 schafften es mit Platz 3 ebenso auf das Treppchen wie Theresia Mohr (2. U14) und Zoe Schick (3. U12) im 600m-Lauf. Matilda Meusburger konnte sich so wie Lorenz für beide Disziplinen qualifizieren und belegte über 600m Rang 6. Pauline Schedler (4. U12 600m), Matilda Simma (6. Sprint U10) und Luisa Sinz (10. 600m U12) komplettierten das tolle Mannschaftsergebnis bei diesen Finalläufen. Kira Tomann-Bechter wäre im 50m-Sprint der U12 ebenfalls starberechtigt gewesen, musste aber leider mit Fieber das Bett hüten.

Vor und nach den eigenen Wettkampfeinsätzen konnten unsere Athleten das Weltklassemeeting mitverfolgen und auf Autogramm- und Fotojagd gehen. Dabei gingen uns Stars wie Olympiasiegerin und Weltmeisterin Nafissatou Thiam, Ex-Weltrekordhalter und erster Zehnkämpfer der Geschichte über der 9000-Punkte-Marke Roman Sebrle, Götzissieger und Olympiadritter Damian Warner und Österreichs Youngsters Verena Preiner (U23-Vizeeuropameisterin) und Sarah Lagger (U20-Weltmeisterin) ins Netz.

> VN-Bericht 31.5.2018
> Zu den Fotos